Anstieg der Zwangsversteigerungen

Die Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien in Deutschland steigt wieder an, nachdem sie seit 2004 stetig gesunken war. Im letzten Jahr wurden 12.332 Immobilien zwangsversteigert, was einem Anstieg von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Trump in Milwaukee

Donald Trump versuchte sich in einer Rede in Milwaukee als Versöhner zu präsentieren, wobei seine Bemühungen teilweise scheiterten. Die Veranstaltung, ursprünglich unter dem Motto “Hoffnung und Optimismus” angekündigt, zeigte Trump anfänglich in einer staatsmännischen Rolle, mit dem Versprechen, der “Präsident aller Amerikaner” sein zu wollen.

Rechtsschutzversicherer gegen hohe Gebührenerhöhung

Die Bundesregierung plant eine Anhebung der Anwalts- und Gerichtsgebühren, die erhebliche Auswirkungen auf die Kosten für Rechtsstreitigkeiten haben könnte. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) appelliert an die Regierung, die geplante Erhöhung zu moderieren, insbesondere bei geringeren Streitwerten, um den Zugang zum Recht nicht zu erschweren.

Starkes Wachstum bei betrieblicher Kranken- und Pflegeversicherung als Antwort auf den Fachkräftemangel

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) und die betriebliche Pflegeversicherung erfreuen sich in Deutschland einer wachsenden Beliebtheit. Ende 2023 boten bereits über 39.000 Unternehmen diese Zusatzleistungen an, was einen Anstieg von fast 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr darstellt. Insgesamt profitieren nun mehr als 2 Millionen Beschäftigte von dieser zusätzlichen Absicherung.

BGH-Urteil zu Prämiensparverträgen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem richtungsweisenden Urteil einen Referenzzinssatz für die Nachberechnung von Zinsen bei Prämiensparverträgen bestätigt, was eine langjährige Forderung der Verbraucherschützer markiert. Im Zentrum des Streits standen die von Sparkassen und Volksbanken verwendeten Zinsklauseln, die es den Banken erlaubten, die Verzinsung einseitig zu ändern.

Reform des Postgesetzes verabschiedet

Die jüngst beschlossene Reform des Postgesetzes bringt signifikante Änderungen für den Briefverkehr in Deutschland mit sich. Nach Zustimmung sowohl des Bundestags als auch des Bundesrats dürfen sich Verbraucher auf veränderte Lieferzeiten einstellen.

Deutlicher Anstieg der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland

Laut einem aktuellen Bericht des “Handelsblatt”, basierend auf einer Analyse der Restrukturierungsberatung Falkensteg, sind im ersten Halbjahr 2023 die Unternehmensinsolvenzen in Deutschland erheblich angestiegen. Mit einem Anstieg von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum sind insbesondere Firmen mit einem Jahresumsatz von über zehn Millionen Euro betroffen.

Anpassungen beim Bürgergeld

Inmitten der Debatten um die geplanten Änderungen beim Bürgergeld hat Arbeitsminister Hubertus Heil die Modifikationen als “vertretbares Nachsteuern” bezeichnet. Die Anpassungen, die Teil einer von der Ampelkoalition beschlossenen Wachstumsinitiative sind, haben innerhalb der Koalition für Unstimmigkeiten gesorgt.

Deutschlands Nummer Eins: Fußball führt bei Sportverletzungen

Fußball, die beliebteste Sportart in Deutschland, ist auch der größte Verursacher von Sportverletzungen, wie eine Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft zeigt. Etwa ein Drittel aller Sportunfälle, die gemeldet werden, geschehen auf dem Fußballplatz. Dies übertrifft andere Sportarten wie Skisport und Handball deutlich.

Fortsetzender Preisrückgang

Die Immobilienpreise in Deutschland sind weiterhin auf Talfahrt. Im ersten Quartal 2024 verzeichnete das Statistische Bundesamt einen Rückgang der Preise für Wohnimmobilien um 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.