Steuerformulare 2018


Steuerformulare 2018 für die Steuererklärung



Hier haben wir für Sie alle Steuerformulare 2018 für die Einkommensteuererklärung zum Download zusammengestellt. Sie können nun einfach das gesuchte Steuerformular für das richtige Veranlagungsjahr aus der nachfolgenden Liste auswählen. Die Steuerformulare liegen als PDF Dokumente vor und können so kostenlos runtergeladen werden.

Die Steuerformulare für die Steuererklärung 2017 müssen bis zu folgenden Terminen bei Ihrem zuständigen Finanzamt abgegeben werden:

  • 31. Mai 2018: wenn Sie die Einkommensteuererklärung selbst erstellen (z.B. mit den Steuerformularen oder mittels Steuersoftware);
  • 31. Dezember 2018: wenn die Steuererklärung durch einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein erstellt wird.

Steuerformulare: Was ist damit zu tun?

Mantelbogen

Das Formular „ESt 1 A“ muss jeder abgeben, der eine Steuererklärung anfertigt. Abgesehen von den allgemeinen Angaben werden dort auch Sonderausgaben, besondere Belastungen, haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen, Unterstützung gemeinnütziger Organisationen oder Parteien, ein verbleibender Verlustabzug und Progressionsleistungen wie Erziehungsgeld angegeben. Arbeitslosen- und Krankengeld werden dagegen in einem gesonderten Feld angegeben.

Vereinfachte Steuererklärung

Sollten sie eine eher einfache Steuererklärung anzufertigen haben, bei der keine großen Abzüge berücksichtigt werden müssen, so kann die Abgabe des zweiseitigen Formblatts ESt 1 V ausreichen. Für eine Person, die im Jahr 2018 nur Arbeitslosengeld bezog und lediglich Fahrt- und Bewerbungskosten als Ausgaben anzugeben hat, würde diese Form der vereinfachten Steuererklärung ausreichen.

Anlage N

Hierbei handelt es sich um ein eigenes Formular für jeden Arbeitnehmer.

Anlage Vorsorgeaufwand

Hierbei geht es um Sonderausgaben in Form von Versicherungsbeiträgen. Während eine Risikolebensversicherung oder eine Unfallversicherung von der Steuer abgesetzt werden können, ist dies bei Hausratversicherungen nicht der Fall.

Anlage Kind

Diese Anlage muss für jedes Kind, durch das Kindergeld bezogen wird, ausgefüllt werden.

Anlage R

Diese Anlage muss von jedem ausgefüllt werden, der Rentenleistungen bezieht und den Grundfreibetrag überschreitet.

Anlage KAP

Hier werden Einkünfte aus Beteiligungen oder sonstige Kapitaleinkünfte angegeben. In vielen Fällen kann durch die Abgeltungssteuer diese Anlage außen vor bleiben. Bei einem Durchschnittssteuersatz unter 25 Prozent sollte sie jedoch berücksichtigt werden, um eine Steuererstattung zu erzielen.

Anlage AV

Im Fall von Personen mit einem Riester-Vertrag dient diese Anlage der Sicherung der Zulagen oder eines Sonderausgabenabzugs von maximal 2.100 Euro.

Anlage S

Hier werden Gewinne Selbstständiger Arbeiter angegeben. Darüber hinaus müssen diese häufig die Anlage EÜR (Einnahmen-Überschuss-Rechnung) hinzufügen. Bei Landwirten, bei denen eine Besteuerung nach Durchschnittssätzen erfolgt, werden diese Angaben in der Anlage und 13a vorgenommen. Gewerbliche Einkünfte, wie zum Beispiel die aus einer Photovoltaikanlage, müssen Steuerpflichtige in der Anlage G eintragen.

 Anlage V

Einnahmen und Werbungskosten von Vermietern.

Anlage SO

Unterhaltszahlungen, Ausgleichsleistungen zur Vermeidung eines Versorgungsausgleichs, Einnahmen aus privaten Verkäufen innerhalb der ersten Zehn Jahre nach dem Verkauf und Abgeordnetenbezüge zählen zu den anzugebenden sonstigen Einkünften.

Anlage U

Sowohl die Hilfe an bedürftige Menschen im In- oder Ausland, als auch zu zahlender Unterhalt an einen geschiedenen oder dauerhaft getrennt lebenden Ehepartner müssen in der Anlage für Unterhalt angegeben werden. Für unterstützte Haushalte muss jeweils eine eigene Anlage verwendet werden.

Anlage AUS

Einnahmen aus dem Ausland, sowie ausländische anrechenbare Steuern werden in dieser Anlage berücksichtigt. Haben Sie im Ausland Geld verdient, so müssen Sie die Anlage N-AUS verwenden.

Steuerformulare 2017

Sie möchten den kostenlosen Ratgeber zur Steuererklärung runterladen? Wir senden Ihnen diesen gerne per E-Mail zu! Diesem Service liegt die von den Finanzbehörden der Länder herausgegebene Broschüre "Kleiner Ratgeber für Lohnsteuerzahler" zu Grunde. Die Datenschutzerklärung können Sie hier lesen: https://www.finanzleser.de/datenschutz/ Powered by ConvertKit

Steuerformulare 2017

Steuerformulare 2016