Ratgeber Energie

Energieeffizienzklasse 2023

Energieeffizienzklassen und die neuen Energielabel

Energielabel

Die neuen Energieeffizienzklassen von A bis G soll Verbraucher bei der Kaufentscheidung für neue Geräte unterstützen. Die Label A+ bis A+++ gibt es seit dem 1. März 2021 nicht mehr und werden durch das neue Label ersetzt. Seit September 2021 gilt das neue Energielabel auch für Lampen und Leuchten. Dies soll die Verbraucher in die Lage versetzen, energiesparende Geräte zu erwerben und die Umwelt zu schonen. Es wurde eine Abwandlung des britischen und US-amerikanischen Schulnotensystems angepasst, bei der die Wertungsklassen von A bis G variieren. Früher entsprach A der besten Klasse (geringerer Bedarf) und G der schlechtesten (höherer Bedarf). Das neue Label reicht von A bis G, wobei A für hohe Effizienz steht und G für niedrige Effizienz. Diese Fragen zu den Energieeffizienzklassen werden wir beantworten:

  1. Was ist ein Energieeffizienzlabel?
  2. Warum sind Energieeffizienzklassen wichtig?
  3. Welche Geräte fallen unter das neue Label?
  4. Wie funktioniert die Klassifizierung der Label A bis G?
  5. Warum lohnt es sich, in energieeffiziente Geräte zu investieren?
  6. Welche finanziellen Vorteile bietet der Kauf energiesparender Geräte anhand des Labels A-G?

Was ist ein Energieeffizienzlabel?

Ein Energieeffizienzlabel ist ein Kennzeichnungsmerkmal, das auf Produkten angebracht wird, um deren Energieeffizienz zu veranschaulichen. Durch die Verwendung von Energieeffizienzlabels sollen Verbraucher in die Lage versetzen, energiesparende Geräte zu erwerben und die Umwelt zu schonen. Die Energieeffizienzklasse wird mit den Klassen A (hohe Effizienz) bis G (niedrige Effizienz) bezeichnet. Zusätzlich kann in der Kategorie A zwischen A+ bis A+++ unterschieden werden, etwa bei Backöfen oder Klimaanlagen. Im März 2021 wurde ein neues Energielabel für Waschmaschinen, Kühlschränke oder Fernseher eingeführt: Es reicht von A bis G – die Label A+ bis A+++ gibt es nicht mehr. Seit September 2021 gilt das neue Energielabel auch für Lampen und Leuchten. Bis zum 1. März 2022 soll es auch für andere Geräte gelten.

Energielabel für Waschmaschinen

Warum sind Energieeffizienzklassen wichtig?

Viele Geräte, die wir täglich nutzen, sind sehr energieintensive. Durch das Lesen von Energieeffizienzlabels können wir aber erkennen, welches Produkt besonders energiesparend ist und welches nicht. Energieeffizienzklassen zeigen an, wie viel Watt ein Produkt verbraucht und in welcher Zeit es diese Wattzahl erreicht. So können wir selbst entscheiden, ob uns die Leistung des Produkts wichtig ist oder ob wir lieber auf die Energieeffizienz achten. Ein gutes Energieeffizienzlabel zeigt uns auch an, wie lange das Produkt mit der angegebenen Wattzahl funktioniert. So können wir planen, ob das Produkt für unseren Bedarf passend ist oder ob wir es häufiger nutzen müssen.

Die neuen Energieeffizienzklassen sind ein wichtiger Schritt im Kampf gegen den Klimawandel und helfen Verbrauchern dabei, energiesparende Geräte zu erwerben und die Umwelt zu schonen. Sie sind auf allen neuen Elektrogeräten vorhanden, aber auch auf Bestandsgeräten können sie angebracht werden. Vor allem Hersteller und Händler tragen jetzt die Verantwortung dafür, den Kunden transparente Informationen zur Energieeffizienz der Geräte zur Verfügung zu stellen und beim Kauf zu beraten. So können Konsumenten entsprechend informiert sein und ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Welche Geräte fallen unter das neue Label?

Die neuen Energieeffizienzlabels gelten für eine Vielzahl von Elektrogeräten, darunter Waschmaschinen, Kühlschränke, Fernseher, Lampen und Leuchten. Die Energieeffizienzklasse wird nach demselben Schema bewertet – A bis G – aber es gibt keine Unterscheidung mehr in A+ bis A+++, wie bisher üblich. Dadurch erhalten Verbraucher einen besseren Überblick über die Energieeffizienz der Geräte. Manche Hersteller können auch auf ihre eigene Weise ein Label anbringen, wenn ihre Produkte über den gesetzlichen Anforderungen liegen. Dieses so genannte “Voluntary Agreement Label” (VAP) zeigt den Verbrauchern an, dass das jeweilige Gerät noch energieeffizienter ist als vergleichbare Modelle.

Wie funktioniert die Klassifizierung der Label A bis G?

Das neue Energielabel für Waschmaschinen, Kühlschränke oder Fernseher reicht von A bis G mit einer anderen Skala als die bisherige Label A+ bis A+++: Jeder Klasse wird ein bestimmter Verbrauchswert zugewiesen.

Die Klassifizierung der Label A bis G basiert auf dem Jahresenergieverbrauch des Gerätes und dem jeweils gültigen Grenzwert. Der jährliche Energieverbrauch wird in Kilowattstunden angegeben (kWh/Jahr) und spiegelt den Energiebedarf des Geräts über einen Zeitraum von 12 Monaten wider. Je niedriger der Wert, desto effizienter ist das Gerät.

Der Grenzwert zur Klassifizierung des Labels A bis G wurde aufgrund der aktuellen technischen Entwicklungen angepasst und ist in den letzten Jahren stetig gesunken. Dadurch können Verbraucher energiesparendere Geräte erwerben und die Umwelt schonen.

Zudem sind die jährlichen Energiekosten auf dem Label vermerkt – so kann man sich bereits beim Kauf über die Kosteneffizienz informieren.

Außerdem werden im Rahmen der neuen EU-Verordnung Hinweise gegeben, welche Leistungsmerkmale bei der Wahl eines energieeffizienten Geräts bei gleichem Preis berücksichtigt werden sollten – etwa die Größe, Lautstärke oder Bauform. Diese Information hilft Verbrauchern, die richtige Kaufentscheidung zu treffen und gleichzeitig Strom zu sparen.

Warum lohnt es sich, in energieeffiziente Geräte zu investieren?

Es lohnt sich, in energieeffiziente Geräte zu investieren, da diese eine erhebliche Energieersparnis und Kosteneinsparung bringen. Durch den Kauf energieeffizienter Geräte können Verbraucher die Strom– und Wasserrechnung senken und dazu beitragen, die Umwelt zu schützen. Energiesparende Geräte sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch langlebig und können so die Anschaffungskosten im Laufe der Zeit wieder einspielen. Da die neuen Energieeffizienzlabels von A bis G reichen, können Verbraucher leicht sehen, welche Geräte am effizientesten arbeiten. Darüber hinaus gibt es viele Förderprogramme des Bundes und der Länder, mit denen Verbrauchern beim Kauf energieeffizienter Geräte finanziell unterstützt wird. Der Austausch älterer Geräte gegen neue energieeffiziente Modelle lohnt sich also besonders für Haushalte mit einem begrenzten Budget. Auch Unternehmen profitieren von den Energieeffizienzlabels: Sie können ihre Produkte als umweltfreundlich ausweisen und so eine bessere Reputation erlangen. Zudem bietet das Label Unternehmen die Möglichkeit, Produkte anhand ihrer Effizienz miteinander zu vergleichen – was auch für Verbraucher sehr nützlich ist.

Welche finanziellen Vorteile bietet der Kauf energiesparender Geräte anhand des Labels A-G ?

Die neue Energieeffizienzklasse entscheidet über den finanziellen Vorteil, den Verbraucher durch den Kauf energiesparender Geräte erhalten. So kostet ein neuer Kühlschrank mit dem Label A-G im Durchschnitt bis zu 50 % weniger Strom als ältere Geräte mit dem Label A. Auch Waschmaschinen und Trockner mit dem neuen Label verbrauchen bis zu 30 % weniger Energie als ältere Modelle. Dadurch können Verbraucher jedes Jahr viel Geld sparen, insbesondere, wenn sie ihre Geräte länger nutzen.

Strompreise vergleichen