Infografiken

Umsätze mit Cobots knacken bald Milliardengrenze

Umsätze mit Cobots knacken bald Milliardengrenze

Das Volumen des weltweiten Markts für kollaborative Roboter kann im laufenden Jahrzehnt auf bis zu acht Milliarden US-Dollar wachsen. Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis von Daten der Seite Robotics and Automations News. Bereits im Jahr 2023 werden die Umsätze der Branche die Marke von einer Milliarde US-Dollar übersteigen. Die Abkürzung Cobots steht dabei für kollaborative Roboter. Mit dieser neuen Art von Robotern ist es möglich, menschliche Arbeitskräfte bei schmutzbelasteten, gefährlichen und monotonen Aufgaben durch Roboter zu ersetzen und hierdurch das Verletzungsrisiko durch Dauerbelastungen oder Unfälle zu vermeiden. Cobots werden konventionelle Industrieroboter aber nicht vom Markt verdrängen, da sie üblicherweise nicht als Ersatz für traditionelle Industrieroboter in etablierten Prozessen eingesetzt werden. Mit Cobots lassen sich vielmehr neue Märkte und neue Applikationen erschließen. Aktuell liegt ihr Anteil an allen abgesetzten Industrierobotern bei etwa fünf Prozent. Experten erwarten jedoch einen deutlichen Anstieg in den kommenden Jahren.