Infografiken

Spielwaren: Ein Gewinner der Pandemie

Spielwaren Ein Gewinner der Pandemie

Während die meisten Wirtschaftsbranchen 2020 starke Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, hat das Geschäft mit Spielwaren im vergangenen Jahr einen regelrechten Schub bekommen. Der Statista Consumer Market Outlook schätzt den von Spielen und Spielwaren in Deutschland generierten Umsatz 2020 auf rund 5,9 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs von rund 10,5 Prozent gegenüber 2019. Laut Prognosen der Analyst_innen wird dieses hohe Niveau erst 2023 wieder erreicht.

Grund für den hohen Umsatz sind vor allem fehlende Möglichkeiten der Freizeitgestaltung während der Pandemie. Videospiele und andere Spielwaren erweisen sich als gute Alternative um sich selbst und auch die eigenen Kinder während dieser Zeit zu unterhalten. Besonders klassische Gesellschafts- und Brettspiele wie etwa Schach erfreuten sich großer Beliebtheit, nicht zuletzt auch wegen erfolgreichen Netflix-Serie “Das Damengambit”.