Krankenversicherung

LVM Krankenversicherung

Die LVM Private Krankenversicherung – mehr Leistungen und besserer Service bei Ärzten und Krankenhäusern

LVM Versicherung

Die LVM Private Krankenversicherung (PKV) öffnet ihre Türen für eine breite Palette von Menschen. Falls Sie Arbeitnehmer sind, haben Sie die Möglichkeit, in die PKV zu wechseln, sobald Ihr Bruttoeinkommen die jährlich festgelegte Versicherungspflichtgrenze übersteigt. Wenn Sie hingegen zu den Selbstständigen, Freiberuflern oder Beamten gehören, steht Ihnen die Tür zur PKV unabhängig von Ihrem Einkommen offen. Es ist also eine Vielzahl an Menschen, die die Vorteile einer privaten Krankenversicherung in Anspruch nehmen können.

Was ist in der Privaten Krankenversicherung der LVM Versicherung versichert und was sind die wichtigsten Leistungsunterschiede zur Gesetzlichen Krankenversicherung?

Die Private Krankenversicherung der LVM bietet eine breite Palette an Leistungen, die sich je nach gewähltem Tarif unterscheiden. Diese können von ambulanten Behandlungen und Medikamenten, über stationäre Aufenthalte, bis hin zu zahnärztlichen Behandlungen und Sehhilfen reichen.

Im Vergleich zur Gesetzlichen Krankenversicherung bietet die PKV in der Regel einen höheren Leistungsumfang. Bei der LVM haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, Zusatzleistungen wie Einzelzimmer im Krankenhaus oder Chefarztbehandlung zu vereinbaren. Außerdem sind die Beiträge in der PKV unabhängig vom Einkommen und richten sich stattdessen nach Alter, Gesundheitszustand und gewähltem Leistungsumfang.

Wie können sich gesetzlich Versicherte mit der LVM Kranken-Zusatzversicherung zusätzlich absichern?

Mit einer Privaten Kranken-Zusatzversicherung der LVM haben gesetzlich Versicherte die Möglichkeit, ihren Versicherungsschutz zu erweitern. Hierbei können Sie Zusatzversicherungen für ambulante, zahnärztliche oder stationäre Leistungen abschließen, um eventuelle Leistungslücken der Gesetzlichen Krankenversicherung zu schließen.

Welche Faktoren beeinflussen die zukünftige Beitragsentwicklung in der Privaten Krankenversicherung?

Die Beiträge in der PKV werden durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Dazu zählen insbesondere die medizinische Entwicklung und der allgemeine Kostenanstieg im Gesundheitswesen. Aber auch das Alter und der Gesundheitszustand zum Vertragsabschluss sowie der gewählte Leistungsumfang spielen eine Rolle.

Welche Möglichkeiten bestehen, den eigenen Beitrag in der Privaten Krankenversicherung zu senken?

Um den Beitrag in der PKV zu senken, können Sie zum Beispiel einen Tarifwechsel innerhalb der LVM Versicherung in Betracht ziehen. Dabei ist es wichtig, den neuen Tarif sorgfältig auszuwählen, um den Leistungsumfang nicht zu sehr zu reduzieren. Eine weitere Möglichkeit ist die Erhöhung des Selbstbehalts.

Was muss ich bei Antragstellung einer Privaten Krankenversicherung beachten?

Bei der Antragstellung einer PKV ist es wichtig, alle Gesundheitsfragen vollständig und wahrheitsgemäß zu beantworten. Falsche oder unvollständige Angaben können im schlimmsten Fall zur Annullierung des Vertrages führen.

Welche Kündigungsmöglichkeiten bestehen und wie werden die Altersrückstellungen in der LVM Krankenversicherung von einem Versicherer auf den anderen Versicherer übertragen?

Sie können Ihre LVM Private Krankenversicherung in der Regel zum Ende des Kalenderjahres kündigen, wobei eine Kündigungsfrist von drei Monaten eingehalten werden muss. Bei einem Wechsel zu einem anderen Versicherer können Altersrückstellungen unter bestimmten Voraussetzungen übertragen werden. Allerdings ist dies in der Regel nur bei einem Wechsel in den Basistarif des neuen Versicherers möglich.

Aktualisiert am 30. Januar 2024