Infografiken

Inditex: 70 Prozent weniger Einkommen 2020

Inditex 70 Prozent weniger Einkommen 2020

Nach dem deutlichen Verlust von rund 409 Millionen Euro im ersten Quartal 2020 konnte der spanische Textil-Gigant Inditex in den folgenden Quartalen des Corona-Jahrs 2020 durch strategisches Vorgehen schwarze Zahlen schreiben. Dennoch ist der Verlust im Vergleich zum Vorjahr immens. Während das Modeimperium um Marken wie Zara 2019 noch etwa 3,64 Milliarden Euro erwirtschaftet hat, verzeichnete der Konzern für 2020 ein Gesamteinkommen von 1,11 Milliarden Euro. Der hohe Verlust ist vor allem auf die Corona-Krise und auf große Rückstellungen für den Konzernumbau zurückzuführen.

Inditex hat während der Pandemie rund 6.000 Läden schließen müssen, und nur einen geringen Anteil zeitweise wieder öffnen können. Künftig will sich die Zara-Mutter mehr auf den Online-Handel fokussieren, dieser ist seit Beginn des Lockdowns sprunghaft angestiegen. Konzernchef Pablo Isla plant 900 Millionen Euro bis 2022 für die Umstrukturierung ein. In dem Zuge sollen auch etwa 1.200 unrentable Läden geschlossen werden. Jedoch stehen auf der anderen Seite auch 150 Neueröffnungen jährlich auf der Agenda von Inditex.