Unfallversicherung

Helvetia Unfallversicherung

Das sind die Leistungen der Unfallversicherung der Helvetia Versicherung

Helvetia Versicherung

Die Helvetia Unfallversicherung ist eine spezielle Art von Versicherung, die eine finanzielle Absicherung im Falle eines Unfalls bietet. Ein Unfall ist ein plötzlich von außen auf den Körper wirkendes Ereignis, das zu einer gesundheitlichen Schädigung führt. Im Gegensatz zur gesetzlichen Unfallversicherung, die nur bei Arbeits- und Wegeunfällen sowie bei Unfällen in der Schule oder im Kindergarten greift, bietet die Unfallversicherung weltweiten Schutz rund um die Uhr.

Diese Art der Versicherung ist besonders wichtig, weil sie hilft, die finanziellen Auswirkungen von Unfällen zu bewältigen. Unfälle können zu vorübergehenden oder dauerhaften Beeinträchtigungen führen, die die Arbeitsfähigkeit einschränken und zu hohen Kosten für medizinische Behandlung, Rehabilitation und Pflege führen können. Mit einer Unfallversicherung können Sie sicherstellen, dass Sie und Ihre Familie in solchen Situationen finanziell abgesichert sind.

Leistungen der Unfallversicherung der Helvetia Versicherung

Die Helvetia Versicherung bietet mit ihrer Unfallversicherung einen umfassenden Schutz an. Folgende Leistungen sind im Versicherungspaket enthalten:

  • Invaliditätsleistung: Wenn ein Unfall zu einer dauerhaften Beeinträchtigung führt, leistet die Helvetia eine einmalige Invaliditätszahlung. Die Höhe der Zahlung hängt vom Grad der Invalidität und der vereinbarten Versicherungssumme ab.
  • Todesfallleistung: Im Falle des Todes durch einen Unfall zahlt die Helvetia eine vereinbarte Summe an die Hinterbliebenen.
  • Tagegeld: Wenn Sie nach einem Unfall vorübergehend arbeitsunfähig sind, zahlt die Helvetia ein Tagegeld. Die Höhe und Dauer des Tagegeldes hängen von den vertraglichen Vereinbarungen ab.
  • Krankenhaus-Tagegeld und Genesungsgeld: Bei einem Krankenhausaufenthalt oder während der Genesungsphase nach einem Unfall zahlt die Helvetia ein zusätzliches Tagegeld.
  • Kostenübernahme für Hilfsmittel: Wenn nach einem Unfall Hilfsmittel notwendig sind, übernimmt die Helvetia die Kosten.
  • Kostenübernahme für kosmetische Operationen: Falls nach einem Unfall kosmetische Operationen zur Wiederherstellung des ursprünglichen Aussehens notwendig sind, trägt die Helvetia die Kosten.

Was ist in der Unfallversicherung versichert und was nicht?

In der Unfallversicherung der Helvetia sind alle Unfälle versichert, die zu einer körperlichen Verletzung führen und nicht durch Krankheit oder Verschleißerscheinungen verursacht wurden. Dies beinhaltet auch Unfälle während der Freizeit und im Ausland. Die Versicherung gilt weltweit und rund um die Uhr.

Nicht versichert sind allerdings gesundheitliche Schäden, die durch Krankheiten oder Verschleißerscheinungen entstanden sind. Ebenso sind Unfälle, die durch Krieg, innere Unruhen oder atomare Ereignisse verursacht wurden, in der Regel von der Versicherung ausgeschlossen. Auch Unfälle, die durch bewusste Selbstgefährdung oder durch die Ausübung bestimmter gefährlicher Sportarten (z.B. Bergsteigen oder Tauchen) entstehen, sind häufig nicht versichert, es sei denn, es wurde eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen.

Aktualisiert am 30. Januar 2024