Infografiken

Der geteilte Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosenquote in Ostdeutschland war lange Zeit doppelt so hoch wie in Westdeutschland. Wie die Statista-Grafik auf Basis von Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (Excel-Download) zeigt, haben sich die Quoten in den letzten 10 Jahren aber immer weiter angenähert. Dennoch trennten im August beide Landesteile noch eine Differenz von 1,8 Prozentpunkten. Deutschlandweit beläuft sich die Arbeitslosenquote auf 5,6 Prozent – das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als noch im Juli. “Trotz der wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten ist der Arbeitsmarkt robust”, so die Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Andrea Nahles. Das die Zahl der Arbeitslosen um 77.0000 gestiegen ist, dass Flüchtlinge aus der Ukraine nicht mehr über das Asylbewerberleistungsgesetz, sondern über die Grundsicherung erfasst werden. Damit tauchen sie nun auch in der Arbeitslosenstatistik auf.