Hausratversicherung

AXA Hausratversicherung

Das sind die Leistungen der Hausratversicherung der AXA Versicherung

Axa Versicherung

Die Hausratversicherung ist eine Form der Sachversicherung, die den Hausrat – also das Inventar eines Haushalts – gegen verschiedene Risiken wie Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser und Sturm/Hagel absichert. Dies umfasst im Wesentlichen alle beweglichen Dinge, die sich im versicherten Haushalt befinden, darunter Möbel, Elektrogeräte, Kleidung, Wertgegenstände und persönliche Gegenstände.

Was ist in der AXA Hausratversicherung nicht versichert?

Eine Hausratversicherung deckt nicht alle möglichen Schäden ab. Sie bietet in der Regel keinen Schutz bei Schäden durch Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Erdrutsche, es sei denn, eine spezielle Elementarschadenversicherung wurde abgeschlossen. Schäden durch Krieg, Kernenergie, Vandalismus oder allmähliche Abnutzung sind ebenfalls in der Regel nicht versichert.

Ist eine Hausratversicherung wirklich notwendig?

Obwohl eine Hausratversicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, kann sie dennoch eine sinnvolle Investition sein. Ohne sie müssten Sie für Schäden oder Verluste an Ihrem Hausrat aus eigener Tasche bezahlen. Eine Hausratversicherung gibt Ihnen den finanziellen Schutz, den Sie benötigen, um Ihren Haushalt im Falle eines unerwarteten Ereignisses wiederherzustellen.

Hausratversicherung bei der AXA Versicherung

Die AXA Versicherung bietet eine umfassende Hausratversicherung an. Sie bietet eine umfangreiche Deckung für den Hausrat gegen die gängigsten Risiken wie Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser und Sturm/Hagel. Zusätzlich bietet die AXA Optionen zur Erweiterung des Schutzes, etwa für Glasbruch und Elementarschäden.

Die häufigsten Schäden im Haushalt

Die häufigsten Schäden, die in einem Haushalt auftreten, sind Wasserschäden, gefolgt von Brandschäden, Einbruchdiebstahl und Sturmschäden. Diese Schäden können erhebliche Kosten verursachen, die von der Hausratversicherung der AXA gedeckt werden.

Glasversicherung in der Hausratversicherung

In vielen Hausratversicherungen, auch bei der AXA, ist die Glasversicherung nicht automatisch enthalten, kann aber als Zusatzoption gewählt werden. Sie deckt Bruchschäden an Verglasungen ab, wie z.B. an Fenstern, Türen, Spiegeln oder Glasmöbeln.

Elementarschadenversicherung als Ergänzung zur Hausratversicherung

Eine Elementarschadenversicherung deckt Schäden durch Naturgewalten wie Überschwemmungen, Erdbeben oder Erdrutsche ab. Da diese Risiken nicht durch die reguläre Hausratversicherung abgedeckt sind, kann eine Elementarschadenversicherung eine sinnvolle Ergänzung sein, insbesondere in Risikogebieten.

Berechnung der Versicherungssumme und Kostenfaktoren

Ermittlung der Höhe der Versicherungssumme

Die Höhe der Versicherungssumme sollte dem Neuwert des gesamten Hausrats entsprechen. Oft wird ein Pauschalbetrag pro Quadratmeter Wohnfläche angesetzt, um den Neuwert zu ermitteln. Bei der AXA beträgt dieser üblicherweise 650 Euro pro Quadratmeter, kann aber je nach individuellem Haushalt angepasst werden.

Faktoren, die die Kosten der Hausratversicherung beeinflussen

Die Kosten für eine Hausratversicherung werden durch verschiedene Faktoren bestimmt, einschließlich des Wohnortes (Postleitzahl), der Wohnfläche, des Baujahres und der Bauart des Gebäudes, der Höhe der Selbstbeteiligung und eventueller Zusatzdeckungen wie Glas- oder Elementarschadenversicherung. Bei der AXA können Sie diese Faktoren individuell anpassen, um die für Sie passende Versicherung zu finden.


Aktualisiert am 30. Januar 2024