Kfz-Versicherung

WWK Kfz-Versicherung

Die WWK Kfz-Versicherung – der umfassende Schutz auf der Straße.

WWK Versicherung

Die WWK Kfz-Versicherung ist eine spezielle Versicherungspolice, die Sie vor den finanziellen Folgen von Schäden an Ihrem Fahrzeug schützt. Sie umfasst verschiedene Bausteine, darunter die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung sowie optional Teilkasko- und Vollkaskoversicherungen. Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Sie anderen Verkehrsteilnehmern zufügen, während die Kaskoversicherungen zusätzlichen Schutz für Ihr eigenes Fahrzeug bieten.

Schadenbeispiele in der WWK Kfz-Versicherung

In der Kfz-Versicherung sind verschiedene Schadenbeispiele versichert, um Sie im Falle eines Schadens finanziell abzusichern. Hier sind einige Beispiele:

Wenn es zu einem Unfall kommt und Ihr Fahrzeug beschädigt wird, übernimmt die Kfz-Versicherung die Kosten für die Reparatur.
Sollte Ihr Fahrzeug gestohlen werden, erstattet Ihnen die Versicherung den Zeitwert des Fahrzeugs.
Schäden durch Naturereignisse wie Hagel, Sturm oder Überschwemmungen sind ebenfalls abgedeckt.
Beschädigungen an der Windschutzscheibe oder anderen Fahrzeugglasscheiben werden von der Versicherung übernommen.

Leistungen der WWK Kfz-Versicherung

Die WWK Versicherung bietet Ihnen umfangreiche Leistungen in ihrer Kfz-Versicherung, um Sie bestmöglich abzusichern. Zu den Leistungen gehören:

– Haftpflichtversicherung: Die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Sie anderen Verkehrsteilnehmern zufügen. Dabei werden die Kosten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden übernommen.
– Teilkasko: Die Teilkaskoversicherung bietet zusätzlichen Schutz für Schäden am eigenen Fahrzeug, die nicht durch einen Unfall verursacht wurden. Dazu gehören beispielsweise Diebstahl, Brand, Glasbruch oder Wildunfälle.
– Vollkasko: Die Vollkaskoversicherung umfasst alle Leistungen der Teilkasko und bietet zusätzlichen Schutz bei selbst verschuldeten Unfällen.

Was Sie bei der Antragstellung beachten sollten und wie sich Faktoren auf den Versicherungsbeitrag auswirken

Bei der Antragstellung einer Kfz-Versicherung gibt es wichtige Punkte, die Sie beachten sollten. Diese Faktoren haben Einfluss auf den Versicherungsbeitrag, den Sie zahlen müssen. Hier einige Beispiele:

Der Typ und Wert des Fahrzeugs beeinflussen den Beitrag. In der Regel zahlen Sie für Neuwagen einen höheren Beitrag als für ältere Fahrzeuge. Wer das Fahrzeug fährt, kann den Beitrag beeinflussen. Erfahrene Fahrer oder Fahrer mit einem niedrigen Schadenfreiheitsrabatt zahlen oft weniger. Je höher Ihre Schadenfreiheitsklasse ist, desto niedriger fällt in der Regel Ihr Beitrag aus. Eine hohe Schadenfreiheitsklasse erhalten Sie, wenn Sie über mehrere Jahre unfallfrei fahren. Die Region, in der das Fahrzeug zugelassen ist, kann den Beitrag beeinflussen. In manchen Regionen ist das Unfallrisiko höher als in anderen.

Kündigungsmöglichkeiten und Übertragung der Schadenfreiheitsklassen

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihre WWK Kfz-Versicherung zu kündigen. Beachten Sie dabei die Kündigungsfristen, die in der Regel einen Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres liegen. Wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln möchten und bereits eine Schadenfreiheitsklasse haben, können Sie diese in der Regel auf die neue Versicherung übertragen. Dadurch können Sie von einem niedrigeren Beitrag profitieren.

KfW Studienkredit

Konditionen 2023

Zinssatz


04/23-10/23: 7,82%

max. Rückzahlungsdauer

25 Jahre

max. Förderung

650 EUR/ Monat für bis zu 14 Semestern,

Gesamtbetrag max. 54.600 EUR

Aktualisiert am 1. November 2023