Unfallversicherung

Targo Unfallversicherung

Das sind die Leistungen der Unfallversicherung der Targo Versicherung

Targo Versicherung

Die Targo Unfallversicherung ist eine Versicherung, die Leistungen erbringt, wenn Sie durch einen Unfall dauerhaft gesundheitlich beeinträchtigt werden. Ein Unfall im Sinne der Versicherung ist ein plötzlich von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis, durch das Sie unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleiden.

Eine Unfallversicherung ist besonders wichtig, da die gesetzliche Unfallversicherung nur bei Arbeitsunfällen und Unfällen auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule greift. Eine Unfallversicherung bietet hingegen weltweit und rund um die Uhr Schutz – also auch in der Freizeit, wo die meisten Unfälle passieren.

Leistungen der Unfallversicherung der Targo Versicherung

Die Unfallversicherung der Targo Versicherung bietet umfassenden Schutz bei Unfällen. Im Falle einer dauerhaften gesundheitlichen Beeinträchtigung (Invalidität) durch einen Unfall leistet die Targo Versicherung eine einmalige Kapitalzahlung. Die Höhe dieser Zahlung richtet sich nach dem Grad der Invalidität und der im Vertrag festgelegten Versicherungssumme.

Darüber hinaus bietet die Targo Versicherung zusätzliche Leistungen an, die je nach Tarifwahl enthalten sein können. Dazu können zum Beispiel ein Krankenhaustagegeld, ein Übergangsgeld, eine Todesfallleistung, oder die Kostenübernahme für kosmetische Operationen gehören.

Was ist in der Unfallversicherung versichert und was ist nicht versichert?

Die Unfallversicherung der Targo Versicherung deckt grundsätzlich alle Unfälle ab, die zu einer dauerhaften gesundheitlichen Beeinträchtigung führen. Dabei ist es unerheblich, wo und wann der Unfall passiert ist.

Nicht versichert sind hingegen normalerweise gesundheitliche Beeinträchtigungen, die nicht durch einen Unfall verursacht wurden. Dazu gehören zum Beispiel Krankheiten oder degenerative Veränderungen. Ebenfalls ausgeschlossen sind in der Regel Unfälle, die durch extreme Risikosportarten oder unter Einfluss von Drogen oder Alkohol verursacht werden. Auch vorsätzlich herbeigeführte Unfälle sind nicht versichert.

Aktualisiert am 30. Januar 2024