Ratgeber Sachversicherung

Tierversicherungen

Tierversicherungen – auf den richtigen Versicherungspartner kommt es an. Bewertungen, Erfahrungen & Infos (2021).

Rund 13,2 Millionen Katzen, knapp 9 Millionen Hunde und über 1 Million Pferde und Ponys werden in Deutschland gehalten. Die deutschen Tierfreunde geben mehr Geld für ihre vierbeinigen Lieblinge aus, als Tierbesitzer in anderen europäischen Länder. Egal ob ein neuer Sattel angeschafft wird, eine anti-allergene Hundedecke oder eine ganze Wohnlandschaft für die Katzenfamilie: Die teuersten Produkte sind vielen Halter gerade gut genug. Auch bei den durchschnittlichen Kosten für die Neuanschaffung und Tierversicherung führt Deutschland die kontinentale Ländervergleichstabelle an.

Der Präsident der in Berlin ansässigen Bundestierärztekammer (BTK) Dr. Uwe Tiedemann berichtet in einer BTK Presseerklärung: „In meinem Praxisalltag habe ich schon das eine oder andere unangenehme Gespräch mit Tierbesitzern führen müssen, weil sie von den bevorstehenden Kosten für eine nötige Operation ihres Hundes völlig überrascht waren.“ In derselben Mitteilung an Öffentlichkeit und Presse empfiehlt die BTK Besitzern von Heim und Kleintieren ausdrücklich den Abschluss einer Tierkrankenversicherung.

Sinnvoll: Alle Versicherungen für das Tier von einer Gesellschaft

Doch es geht nicht nur um den Versicherungsschutz im Krankheitsfalle. Auch bei den anderen Risiken, die mit der Haltung von Tieren verbunden sind, lohnt sich eine versicherungsspezifische Analyse. Für Hunde beispielsweise müssen, aufgrund gesetzlicher Vorgaben, in den Bundesländern Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen Tierhalter Haftpflichtversicherungen (Hundehalter-Haftplicht) abgeschlossen werden. In den anderen Bundesländern (Ausnahme: Mecklenburg-Vorpommern hat keine Versicherungspflicht für Hunde) wird diese Versicherung nur von den Besitzern gefährlicher Hunde verlangt.

Vor dem Hintergrund dieser Tatsachen ist es erstaunlich, dass sich nur knapp 20 Prozent der Tierhalter entschieden haben, ihre Hunde, Katze oder Pferde freiwillig, über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus, zu versichern. Manche Tierhalter zögern keinen Moment, ein Halsband für 230 Euro zu bestellen. Eine OP-Versicherung mit einer Jahresprämie von 194 Euro aber wird als zu teuer oder schlicht als überflüssig empfunden.

Dabei haben ungefähr 43 Prozent aller privaten Halter bereits mindestens eine Operation über ihre Tiere ergehen lassen (und bezahlen) müssen. Die durchschnittlichen Kosten für einen tierärztlichen Eingriff liegen bei 625 Euro. Mehr als 6 Prozent aller notwendigen Operationen bei Hunden und Katzen kosten über 2.000 Euro. Die vollständige Behandlung eines einfachen Kreusbandriss bei einem mittelgroßen Hund schlägt leicht mit 3.500 Euro zu Buche. Bei Pferden muss mit 3 bis 50-fach höheren Kosten bei gleichen Erkrankungen und tierärztlichen Behandlungen ausgegangen werden.

Zu ermitteln, was die medizinischen Leistungen der Tierärzte kosten, ist keine Geheimwissenschaft. In der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) wurden am 28. Juli 1999 die Gebührensätze festgelegt und zuletzt am 10. Februar 2020 angepasst. Die GOT führt keine Festpreise auf, sondern setzt einen Gebührenrahmen. Die Höhe des Tierarzthonorars variiert je nach Lage des Falles. Spezialkliniken berechnen höhere Sätze (bis zum dreifachen) ab, als Praxen in auf dem Lande. Paragraph 2 der GOT führt die Kriterien auf, die die Kostenermittlung bestimmen.

Läuft das „Tiergeschäft“ nebenbei ?

Große Versicherungskonzerne bieten neben den klassischen Lebens- Unfall- und Krankenversicherungen für Menschen auch Versicherungen für Tiere an. Experten, die viele Tiere und damit auch viel Erfahrungen mit Tierversicherungen haben, empfehlen, sich bei der Auswahl des richtigen Versicherungspartners einen Spezialisten zu suchen. Hundezüchter, Reitbetriebe, Katzenpensionen, Hundeschulen, kurz alle die wissen, worauf es bei Tierversicherungen ankommt, schätzen es hoch ein, wenn die Versicherungsgesellschaft eine ausgewiesene Expertise vorweisen kann. Assekuranzunternehmen, die sich auf Versicherungsprodukte für Tier spezialisiert haben, beschäftigen fachkundige Mitarbeiter, die im Schadensfall für eine schnellere Regulierung sorgen. Da es eine umfassende Tierversicherung nicht gibt, sollte das Angebot die Bedürfnisse der Halter und die Risiken der unterschiedlichen Tiere berücksichtigen.

Hier die wichtigsten Tierversicherungen für Hunde und Katzen:

Art der Versicherung

Leistungsspektrum

Krankenversicherung ohne Einschluss von Operationen

Erstattung der tierärztlichen Leistungen. Keine Erstattung der Kosten von Operationen

OP-Versicherung

Erstattung der tierärztlichen Leistungen während der Vorbereitung und der Durchführung von Operationen, sowie für die Nachversorgung im Zusammenhang mit der OP

Vollkrankenversicherung

Die Kombination von Krankenversicherung und OP-Versicherung

Rechtsschutz Versicherung

Eine Absicherung der juristischen/gerichtlichen Kosten von Schadensersatzansprüchen und Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit der Tierhaltung

Haftpflicht Versicherung

(private Tierhaltung)

In vielen Bundesländern gibt es für Hunde eine Pflichtversicherung. Absicherung gegen alle Schäden, die Tiere einer dritten Partei direkt oder indirekt zufügen können

Haftpflicht-Versicherung für Betriebe mit gewerblicher Tierhaltung oder Beschäftigung mit Tieren

Versicherung des erweiterten Tier-Risikos
Tierpensionen, Zuchtbetriebe, Tierschulen, Ausbildung von Tieren, Tierbetreuung

Jagdhund-Versicherung

Erweiterte Haftpflicht für Hunde, die während der Jagd oder der Hege eingesetzt werden

Lebensversicherung

Bei teuren Rassetieren kann die Absicherung beim frühzeitigen Ableben sinnvoll sein

Hier die wichtigsten Tierversicherungen für Pferde:

Art der Versicherung

Leistungsspektrum

Krankenversicherung ohne Einschluss von Operationen

Erstattung der tierärztlichen Leistungen. Keine Erstattung der Kosten von Operationen

OP-Versicherung

Erstattung der tierärztlichen Leistungen während der Vorbereitung und der Durchführung von Operationen, sowie für die Nachversorgung im Zusammenhang mit der OP

Vollkrankenversicherung

Die Kombination von Krankenversicherung und OP-Versicherung

Rechtsschutz Versicherung

Absicherung der juristischen/gerichtlichen Kosten von Schadensersatzansprüchen und Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit der Tierhaltung

Unfallversicherung

Versicherungsschutz bei allen Unfällen die sich beim Reiten oder beim Ungang mit Pferden ereignen können.
Kosten für Such-, Bergungs- oder Rettungseinsätze für Pferd und Reiter

Transportversicherung

Beim gelegentlichen oder regelmäßigen Transport von Pferden müssen spezielle Risiken abgesichert werden

Lebensversicherung

Versicherung tritt ein bei: Unfalltod, Diebstahl, Raub oder Tötung eines Pferdes

Kastrationsversicherung

Absicherung des Risikos bei einer von einem Tierarzt durchgeführten Kastration

Trächtigkeitsversicherung

Versichert das Zusatzrisiko während der Trächtigkeit einer Stute

Leibesfruchtversicherung

Versicherung des ungeborenen Fohlens

Fohlenversicherung

Versicherung der ersten Risiken von der Geburt bis zum Ende des ersten Lebensjahres

Die Auswahl der „richtigen“ Versicherungsgesellschaft sollte sich an deren Angebotsvielfalt orientieren. Auch wenn das Hauptaugenmerk hier auf der Tierkrankenversicherung liegt, sind Tierhalter gut beraten ein Unternehmen zu wählen, dass auch andere Versicherungen fürs Tier anbietet. Denn es macht keinen Sinn, beispielsweise eine OP-Versicherung für Pferde bei der Gesellschaft A abzuschließen und wenn dann eine Transportversicherung notwendig wird zur Gesellschaft B zu gehen. Am besten gleich einen Anbieter auswählen, der die gesamte Palette von Risiken versichern könnte, selbst wenn zunächst nur die Tier-Krankenversicherung im Vordergrund steht.

Referenz für Tierversicherungen: Die Uelzener

Wer den Abschluss einer Tierkrankenversicherung plant, ist gut beraten sich das Angebot der Uelzener Allgemeinen Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit aus dem niedersächsischen Uelzen anzuschauen. Das Unternehmen besteht seit 1873 und setzte seine Schwerpunkte von Anfang an auf die Versicherungen von Tieren und deren Halter. 1984 hat der Spezialversicherer als erstes Versicherer eine spezielle Krankenversicherung für Tiere konzipiert und angeboten. Die Kundschaft der Uelzener findet sich unter privaten Tierfreunden genauso wie unter Landwirten mit großem Viehbestand. Hier wird die reinrassige Perserkatze versichert, aber auch der gesamte Bestand einer Schweinefarm. Auch hochwertige Zucht- oder Tunierpferde können gegen alle erdenklichen Risiken abgesichert werden.

Die Uelzener Versicherungsgesellschaft bietet nicht die billigsten Tierversicherungen an. Bei einem detaillierten Vergleich mit den Mitbewerbern aber sicher die preiswertesten. Vor dem Abschluss einer Tierversicherung lohnt sich ein Blick auf die Angebote des ältesten deutschen Tierversicherer. Trotz Namensgleichheit, beispielsweise wenn es um eine OP-Versicherung geht, können sich die Produkte der einzelnen Anbieter sehr stark unterscheiden. Fristen, Ausschlüsse und besondere Bedingungen sollten im Detail gegenübergestellt werden. Schnell entpuppt sich dann das vermeintlich billige Angebot als Luftnummer.

Hier einige Fragen zur Tierkrankenversicherung. Als Referenzwert die Bedingungen der Uelzener Versicherung.

Wie beantworten eventuell ins Auge gefasste Mitbewerber die Fragen?

Fragen zum Versicherungsschutz

Betrifft welches Tier

Bedingungen bei der Uelzener Tierkrankenvollversicherung

Mein Pferd ist bereits 6 Jahre alt, kann es noch versichert werden?

Pferd

Es gibt keine Altersgrenze

Wie hoch ist das Maximum bei der Erstattung von OP- und Behandlungskosten?

Pferd

Es gibt kein Erstattungslimit

Wie sieht es bei Zahnbehandlungen aus?

Pferd

Prophylaxemaßnahmen werden bis 100 Euro pro Jahr erstattet. Extraktionen, Wurzelbehandlungen, Zahnfüllungen, Kiefer-OP werden voll erstattet

Gibt es einen Online-Service, wenn ich einen Versicherungsfall melden muss?

Alle

Ja, es gibt eine bedienungsfreundliche Seite zur Meldung von Leistungsfällen, mit der auch alle Dokumente und Rechnungen eingereicht werden können

Können alle Rassen versichert werden, auch als gefährlich gelistete Hunde?

Hund

Alle Hunderassen und auch Mischlinge werden versichert

Können auch vorerkrankte Tiere versichert werden?

Hund, Katze

Ja. Bei Vorerkrankungen muss allerdings eine Gesundheitsprüfung durchgeführt werden. Eventuell werden Erstattungen für bestimmte Behandlungen ausgeschlossen

In besonders komplizierten Fällen, dann der Tierarzt bis zum 3-fachen des normalen Gebührensatzes abrechnen. Wird dies erstattet?

Hund, Katze

Die Uelzener erstattet maximal den 2-fachen Gebührensatz der GOT

Gibt es unterschiedliche Tarife für Haustiere oder Freigänger

Hund, Katze

Nein es gibt keine Tarifunterschiede

Impfungen, Wurmbehandlungen, Zahnsteinentfernungen werden in der Regel nicht erstattet?

Hund, Katze

Solche Vorsorgemaßnahmen sind wichtig, weil sie Krankheiten verhindern  Die Uelzener bezuschusst solche Maßnahmen pro Jahr und Tier mit 100 Euro

Muss ich bei den Arztrechnungen in Vorleistungen treten?

Alle

Das hängt vom Tierarzt ab. Bei den meisten Tierärzten ist die Uelzener Versicherung bekannt und deshalb bieten sie eine direkte Abrechnung an.

Eine Vorleistung der Halter ist dann nicht erforderlich

Gibt es eine Liste der Tierärzte, die ich mit der Behandlung beauftragen kann?

Alle

Es gilt die freie Wahl des Tierarztes. Jeder zugelassene Tierarzt kann ausgewählt und auch jederzeit gewechselt werden

Besteht ein sofortiges Kündigungsrecht beim Tod, Verlust oder Verkauf meines Tieres?

Alle

Ja in diesen Fällen besteht ein fristloses Kündigungsrecht. Die Kündigung kann ebenfalls online durchgeführt werden

Bei der Auswahl einer Versicherung für Tiere sollte der Preis der Police nur ein Kriterium sein. Informationen von anderen Tierhaltern oder Züchtern, Trainern und Tierärzte, können hilfreich beim Vergleich sein. Neben dem konkreten Leistungsvergleich hilft auch die Betrachtung „weicher“ Faktoren:

  • Wie bürokratisch agiert und reagiert die Versicherung allgemein?
  • Wie gut kennt sich die Versicherung mit Belangen von Tieren und deren Besitzern aus?
  • Welche Expertise haben die Sachbearbeiter, wenn es um Tiere geht?
  • Welche Wartezeiten bei der Bearbeitung von Schadensfällen sind die Regel?
  • Wie sind die Erfahrungen bestehender Kunde?

Vorsicht ist geboten, mit nicht überprüfbaren Bewertungen und Sternchenangaben auf diversen Bewertungsplattformen im Internet. Bewertungsagenturen verkaufen solche positiven aber auch negativen Kundenmeinungen. Mit der Realität haben diese Bewertungen nichts zu tun.

Produkt Highlight: Pferdeversicherungen

Mindestalter beträgt 3. Monate
Ansonsten keine Altersbeschränkungen
Arznei- und Verbandsmittel unbegrenzt
wenn vom Tierarzt verordnet
Alle Narkoseformen sind mitversichert
auch das Narkoserisiko
Vorsorgeuntersuchungen bezuschusst
gilt auch für Impfungen
Rehamaßnahmen
auch Therapien mitversichert

Produkt Highlight: Hundeversicherungen

Keine Höchsterstattungsgrenzen
weder pro Kalenderjahr noch insgesamt
100 % der Behandlungskosten
Auch bei alten Hunden
Ambulante & stationäre Behandlungen
auch Kosten für Röntgen unter Narkose
Alternative Behandlungen
Homöopathie & Akupunktur
Sondertarife
für BesitzerInnen von mehreren Hunden