Infografiken

Über die Hälfte des Pipeline-Gases kommt aus Russland

Über die Hälfte des Pipeline-Gases kommt aus Russland

94 Prozent des hierzulande verbrauchten Erdgases müssen importiert werden. Der Rohstoff erreicht uns fast ausschließlich über Pipelines und ein weit verzweigtes Verteilernetz. Dazu zählt auch die derzeit im Bau befindlich Nord Stream 2. Durch deren rund 1.200 Kilometer lange Doppelleitung sollen schon bald jährlich 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas von Russland nach Deutschland gepumpt werden. Das gefällt vor allem dem USA nicht, die fürchten, dass sich dadurch die Abhängigkeit Deutschlands und Europas von Russland verstärken wird. Aktuell kommt über die Hälfte des hierzulande verbrauchten Erdgases aus Russland. Außerdem sind noch Norwegen und die Niederlande wichtige Lieferanten.