Infografiken

Steuereinnahmen weiter im Minus

Steuereinnahmen weiter im Minus

Die Corona-Krise schlägt weiter stark auf die Steuern durch. Wie die Statista-Grafik auf Basis des jüngsten Monatsberichts des Bundesfinanzministeriums zeigt, sind die Steuereinnahmen im Oktober gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,8 Prozent zurückgegangen. Die Einnahmen sind bereits seit März im Minus, am stärksten war der Rückgang im April.

Im gesamten ersten Halbjahr sank das Steueraufkommen um 9,1 Prozent. Die Einnahmen aus den Gemeinschaftssteuern verringerten sich um 10,6 Prozent. Das Aufkommen der Bundessteuern sank um 5,0 Prozent. Die reinen Ländersteuern verzeichneten dagegen einen Einnahmezuwachs von 8,8 Prozent.

Die gesamten Einnahmen des Bundeshaushalts lagen im ersten Halbjahr 2020 laut Finanzministerium bei rund 149,3 Milliarden Euro – rund 12,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Ausgaben beliefen sich auf 200,1 Milliarden Euro (plus 16 Prozent). Der überwiegende Teil der höheren Ausgaben sei für Corona-Soforthilfen für kleine Unternehmen und Soloselbstständige aufgewendet worden.