Mietrecht

Mietrecht

Die Rechtsbeziehungen zwischen Mieter und Vermieter bestimmen sich in erster Linie nach dem Mietrecht und dem Mietvertrag. Aufgrund eines besonderen Schutzes spricht man in Deutschland vom sogenannten sozialen Mietrecht.

Miterhöhung

Mieterhöhung

Vermieter können die Miete mit Rücksicht auf die ortsübliche Vergleichsmiete oder aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen erhöhen (Mietpreisbremse). Mieter können dem zustimmen, es ignorieren oder von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Nebenkosten

Mietnebenkosten

Mieter können Nebenkosten durch eine Betriebskostenpauschale oder Betriebskostenvorauszahlungen leisten. Vermieter müssen jedes Jahr Nebenkostenabrechnungen an Mieter schicken, in denen Inhalte wie der Abrechnungsschlüssel und die anteiligen Kosten vorkommen müssen.

Mietvertrag

Mietvertrag

Für ein Mietverhältnis müssen Vermieter und Mieter einen schriftlichen oder mündlichen Mietvertrag abschließen. Staffel- und Indexmietverträge oder Zeitmietverträge sind besondere Arten von Mietverträgen. Außer Wohnung, Miethöhe und Mietbeginn ist der Inhalt des Vertrags frei wählbar.

Rundfunkbeitrag

Rundfunkbeitrag

Die Rundfunkgebühr ersetzt den Rundfunkbeitrag – und damit hat sich einiges in Deutschland geändert. Viele Menschen haben noch immer Fragen zum Thema GEZ, vor allem wird sehr häufig diskutiert, ob man ihn nun bezahlen muss oder nicht.

Mietrecht

Mietkaution

Der neue Mietvertrag liegt vor und mit ihm die Forderung nach der Mietkaution. Meistens beträgt sie das Doppelte, manchmal auch das Dreifache der regulären Kaltmiete. Es gibt allerdings genaue Regeln betreffend der Kaution. Hier lesen Sie die wichtigsten Fakten.

Erbrecht

Erbrecht

Sind Sie mit der gesetzlichen Erbfolge nach dem Erbrecht nicht einverstanden, können Sie diese anhand eines Testaments nach Ihren Wünschen gestalten. Gesetzlich fällt der Erbteil nach vier Ordnungen aus. Ehe- und eingetragene Lebenspartner sind auch ohne Verwandtschaftsverhältnis am Erbe beteiligt.

Erbfolge

Erbfolge

Die Erbfolge bezeichnet die Reihenfolge, in der festgelegt ist, wer hinsichtlich des Erbes an welcher Stelle berücksichtigt wird. Dies kann entweder durch gesetzliche Bestimmungen oder ein Testament festgelegt werden. Die gesetzliche Erbfolge ist in Verwandte verschiedener Ordnungen eingeteilt.

Testament

Testament

In einem Testament werden eine individuelle Erbreihenfolge oder bestimmte Erben für das persönliche Vermögen festgelegt. Abgesehen von Pflichtteilberechtigten erben bei einem Testament nur die darin aufgeführten Personen und die gesetzliche Erbfolge kann umgangen werden.

Berliner Testament – das besondere Testament unter Eheleuten

Berliner Testament

Wenn Sie Ihr Vermögen nach Ihren eigenen Wünschen verteilen wollen, errichten Sie zu Lebzeiten ein entsprechendes schriftliches Testament. Weit verbreitet ist die Option, die Ehepartner trotz gemeinsamer Kinder als Alleinerben einzusetzen. Dies nennt man „Berliner Testament“.