Wertpapierdepots

Wertpapierdepot

Die Handhabung eines Depots ist nicht schwieriger als beispielsweise Online-Banking, das für viele längst Routine ist. Es gibt zahlreiche Angebote von Banken und Broker, die sich teilweise aber gravierend unterscheiden.

Kreditkarte

Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist ein bargeldloses Zahlungsmittel. Vorteil ist die oft internationale Anerkennung und die günstige Geldabhebung im In- und Ausland. Verschiedene Typen und Leistungskriterien ermöglichen eine Individualisierung der Kreditkarte für verschiedene Kunden.

Darlehen

Darlehen

Darlehenskosten sind als Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich absetzbar, je nachdem, ob es sich um private oder betriebliche Darlehensnehmer handelt. Das Darlehen selbst kann dagegen nicht in der Steuererklärung abgesetzt werden.

Kreditkarte Vergleich

Kreditkarte Vergleich

Im großen Kreditkarte Vergleich können Sie die günstigsten Kreditkarten auswählen. Verschiedene Anbieter sollten bei dem Vergleich herangezogen werden, wobei die unterschiedlichen Angebote gründlich auf versteckte Kosten geprüft werden müssen.

BAföG

BAföG

Seit den Zeiten der sozialliberalen Regierung Brandt wurde das Gesetz bereits 26 Mal geändert. Doch die Kernabsicht – Chancengleichheit für alle Einkommensschichten – ist seit 50 Jahren unverändert geblieben. Hier die wichtigsten Fakten und der aktuelle Stand zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Sparbrief

Sparbrief

Ein Sparbrief zählt mit seiner festen Laufzeit und seinem festen Zins als sichere Anlageform. Die Laufzeit kann bis zu zehn Jahre andauern. Der Zins kann gleichbleiben oder gestaffelt sein und jährlich oder einmalig am Ende ausgezahlt werden. Ein Vorteil ist unter anderem der Zinseszinseffekt.

Girokonto

Girokonto

Ein Girokonto bietet verschiedene Optionen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr wie z.B. Einzahlungen, Überweisungen, Übertragungen, Abhebungen und die Nutzung als Korrespondenzkonto. Durch die geringen oder ausfallenden Zinsen eignet es sich wenig zum Sparen oder Anlegen.

Festgeld

Festgeld

Festgeld eine sehr sichere Spareinlage, bei der für die gesamte Laufzeit ein fester Zins bestimmt wird. Der Anleger legt sein Geld bis zu einem festen Auszahlungsdatum an und erhält dann eine vertraglich vereinbarte Rendite, weshalb man von einer sogenannten Terminanlage spricht.

Einlagensicherung

Einlagensicherung

Zur Einlagensicherung besteht in Deutschland ein doppeltes Sicherheitsnetz: die gesetzliche Einlagensicherung und freiwillige Einlagensicherungsfonds. Die Sicherungsart und die Sicherungsgrenze hängen unter anderem davon ab, um welche Art von Bank es sich handelt.