Nachrichten

Millionenstrafe gegen Mondelez

EU verhängt Millionenstrafe gegen Mondelez wegen Preismanipulation bei Milka und anderen Marken

Finanzleser.de Nachrichten

Die EU-Kommission hat eine Strafe von 337,5 Millionen Euro gegen Mondelez, den Hersteller von Milka-Schokolade und anderen bekannten Marken, verhängt. Dies geschieht aufgrund des Vorwurfs, der Konzern habe den Wettbewerb verzerrt, indem er den grenzüberschreitenden Handel zwischen EU-Ländern blockierte, um seine Produkte künstlich teurer zu verkaufen.

Die Ermittlungen ergaben, dass Mondelez zwischen 2012 und 2019 an 22 wettbewerbswidrigen Vereinbarungen beteiligt war, darunter solche, die höhere Preise für Exporte als für Inlandsverkäufe vorsahen und den Weiterverkauf in Ländern mit günstigeren Preisen verhinderten. Die Strafe hätte noch höher ausfallen können, jedoch wurde sie um 15 Prozent reduziert, da Mondelez mit den Behörden kooperierte und die Vorwürfe anerkannte.