Infografiken

Kein EM-Fieber in Deutschland

Kein EM-Fieber in Deutschland

Am Freitag startete die Fußballeuropameisterschaft 2021 im römischen Olympiastadion mit der Partie Türkei gegen Italien. Das erste Spiel der DFB-Elf wurde am 15. Juni gegen Frankreich ausgetragen – ein regelrechtes Topspiel zwischen dem amtierenden und dem vorherigen Weltmeister. So richtiges EM-Fieber will in Deutschland allerdings nicht aufkommen. Laut einer YouGov-Umfrage unter 1.541 Befragten haben rund 41 Prozent nicht vor das diesjährige Turnier zu verfolgen. Wie die Statista-Grafik zeigt, hat sich nur etwa ein Zehntel vorgenommen möglichst jedes Fußballmatch anzuschauen, etwa ein Viertel schaltet bei ausgewählten Partien ein und weitere 13 Prozent beschränken sich auf die Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Rund 11 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen waren sich noch unsicher oder machten keine Angaben.

Ob die Stimmung bis zum Gruppenspiel der Nationalelf besser wird bleibt zu hoffen. Zu den Begegnungen in der Münchener Allianz Arena sind immerhin 14.500 Zuschaer:innen zugelassen, die für Euphorie sorgen und die Spiele aufwerten sollen. Allerdings wird die UEFA auslosen wer die Möglichkeit zum Ticketkauf bekommt, was auf die Stimmung vieler Fans drücken könnte.