Infografiken

Käse ist das durstigste Lebensmittel

Mit rund 5.600 Litern pro Kilogramm ist Käse das Lebensmittel, das in der Produktion im Median am meisten Trinkwasser verbraucht. Das geht aus einer Meta-Analyse von 570 Studien durch die Agrarwissenschaftler Dr. Thomas Nemecek und Joseph Poore aus dem Jahr 2018 hervor, die von Our World in Data aufgearbeitet und ergänzt wurde. Wie unsere Grafik zeigt, sind tierische Lebensmittel in dieser Hinsicht besonders verbrauchsintensiv.

Zwar landen Nüsse mit etwa 4.100 Litern pro Kilogramm auf dem zweiten Platz, die Plätze drei bis fünf belegen allerdings Meerestiere und Milchvieh. Der hohe Verbrauch bei der Zucht von Garnelen und Fischen lässt sich unter anderem durch den notwendigen regelmäßigen Wasseraustausch zur Simulation von fließenden Gewässern erklären, während im Fall von Käse der Trinkwasserbedarf der produzierenden Kühe, Schafe und Ziegen für die hohen Werte sorgen düfte. Milch liegt mit 628 Litern pro Kilogramm auf dem dreizehnten Platz, während entsprechende pflanzliche Alternativen zu den genannten Lebensmitteln deutlich besser abschneiden: Für Sojamilch werden beispielsweise 28 Liter pro Kilogramm aufgewendet, bei Tofu sind es 149 Liter.

Laut Statistischem Bundesamt wurden in Deutschland im Jahr 2016 nur 1,3 Prozent der Gesamtabgabemenge von 24 Milliarden Kubikmeter für landwirtschaftliche Zwecke genutzt. Mit rund 53 Prozent war der Energiesektor der größte Abnehmer, gefolgt vom Bergbau und dem verarbeitenden Gewerbe sowie der öffentlichen Wasserversorgung.