Infografiken

Frauen verdienten 18% weniger als Männer

Frauen verdienten 18% weniger als Männer

Morgen ist Equal Pay Day. Der internationale Aktionstag markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied in Deutschland. Der unbereinigte Gender Pay Gap lag im vergangenen Jahr mit 18 Prozent laut Statistischem Bundesamt zwar etwas niedriger als im Vorjahr, ist aber dennoch signifikant. Die Lücke schließt sich nur langsam, wie die Statista-Grafik zeigt.

71 Prozent des Verdienstunterschieds sind strukturell bedingt – “also unter anderem darauf zurückzuführen, dass Frauen häufiger in Branchen und Berufen arbeiten, in denen schlechter bezahlt wird und sie seltener Führungspositionen erreichen. Auch arbeiten sie häufiger als Männer in Teilzeit und in Minijobs und verdienen deshalb im Durchschnitt pro Stunde weniger.”

Die übrigen 29 Prozent repräsentieren den bereinigten Gender Pay Gap. “Demnach verdienten Arbeitnehmerinnen im Durchschnitt auch unter der Voraussetzung vergleichbarer Tätigkeit und äquivalenter Qualifikation im Jahr 2018 pro Stunde 6 Prozent weniger als Männer.”