Infografiken

Digitales Impfzertifikat hoch im Kurs

Digitales Impfzertifikat hoch im Kurs

In den kommenden Wochen beginnen in den ersten deutschen Bundesländern bereits die Sommerferien und damit auch die Urlaubs-Hochsaison. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Reisen ist das Interesse an einem digitalen Impfzertifikat groß. Der Ausweis könnte bequem über das Smartphone angezeigt werden und den Tourismus innerhalb der EU deutlich erleichtern.

Laut einer Bitkom-Umfrage unter 1.005 Befragten in Deutschland, würden wohl knapp die Hälfte einen solchen digitalen Pass nutzen. Dem gegenüber stehen nur etwa 15 Prozent, die das Zertifikat auf dem Smartphone oder Tablet für unnötig halten und nicht nutzen würden.

Wie die Statista-Grafik zeigt, haben etwa 21 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen angegeben, dass sie kein Smartphone oder Tablet besitzen. 15 Prozent lehnen eine Impfung von vornherein ab. Bei der bloßen Betrachtung der Smartphhonenutzer:innen, haben sogar rund 75 Prozent der Befragten bestätigt, das digitale Zertifikat der Corona-Schutzimpfung nutzen zu wollen. Für die meisten Urlauber:innen hierzulande kommt das Impfzertifikat zu spät. Während es in Frankreich und Dänemark beispielsweise schon eine digitale Erfassung von Impfungen gibt, warten die Deutschen noch auf die Digitalisierung ihres Impfpasses.