Infografiken

Deutsche bunkern fast 200 Millionen Alt-Handys

Deutsche bunkern fast 200 Millionen Alt-Handys

Einer aktuellen Umfrage der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zufolge befürwortet eine große Mehrheit der Bundesbürger:innen die Idee eines Pfandsystems für Smartphones. Tatsächlich wäre ein Anreiz, um defekte oder alte Geräte abzugeben, möglicherweise hilfreich. Denn der Alt-Handy-Berg wird immer größer, wie Daten von Bitkom Research zeigen. Aktuell horten die Deutschen in ihren Schränken und Schubladen rund 206 Millionen ausrangierte Mobiltelefone. 2018 waren es noch 82 Millionen weniger, wie die Grafik von Statista zeigt. Aktuell haben 83 Prozent der Befragten mindestens ein unbenutztes Gerät zuhause, bei 57 Prozent sind es sogar drei oder mehr. Bitkom weist darauf hin, dass alte oder defekte Geräte nicht im Hausmüll entsorgt werden dürfen, sondern in kommunalen Abfallsammelstellen abgegeben werden müssen. Aber auch alle großen Mobilfunkunternehmen nehmen Altgeräte zurück. Die Geräte enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kobalt, weshalb sie in jedem Fall recycelt werden sollten.