Infografiken

Der Chip-Hunger der Auto-Industrie

Der Chip-Hunger der Auto-Industrie

 

Mikrochips sind aus modernen Autos nicht mehr wegzudenken. In den Autos steuern die Halbleiter Klimaanlagen, kontrollieren den Reifendruck, verschieben Sitze im Innenraum oder sorgen bei Unfällen dafür, dass sich der Airbag auslöst. Mit dem steigenden Grad der Digitalisierung und Vernetzung von Autos steigt die Nachfrage nach Halbleitern seitens der Autobranche kontinuierlich.

Wie die Infografik von Statista auf Basis von Daten der IHS Markit zeigt, ist der weltweite Umsatz mit Halbleiterprodukten für den Automobilbereich von 25,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 auf rund 41 Milliarden US-Dollar 2019 gestiegen. Für das Jahr 2020 haben die Experten allerdings einen deutlichen Umsatzeinbruch von etwa acht Milliarden US-Dollar prognostiziert. Das liegt einerseits an der globalen Corona-Pandemie, andererseits ist die Nachfrage nach Mikrochips derzeit so hoch, dass die Hersteller gar nicht mit der Produktion hinterherkommen.

Die gesamten Umsätze der Halbleiterindustrie liegen laut WSTS bei rund 439 Mrd. US-Dollar im Jahr 2020. Neben Auto-Herstellern fragen auch Smartphone-Herstellern immer mehr Speicher-Chips nach.