Infografiken

Datenbetrug größtes Cyber-Risiko

Datenbetrug größtes Cyber-Risiko

Datenbetrug im Internet stellt 2021 das größte Cyber-Risiko für die Menschen in Deutschland dar. Zu dieser Einschätzung kommen etwa 77 Prozent der jährlich von Deloitte befragten Abgeordneten und Führungskräfte im aktuellen Cyber Security Report.

Wie die Infografik von Statista zeigt, gehört der Datenbetrug schon seit 2013 zu den drei größten Gefahren. Damals wurde der Missbrauch persönlicher Daten auf den sozialen Netzwerken noch als ähnlich problematisch eingestuft – mittlerweile ordnen die Entscheidungsträger:innen allerdings andere Risiken als relevanter ein. So sind zum Beispiel Computerviren ein wachsendes Problem. 2013 identifizierten nur etwa 57 Prozent der Befragten Schadsoftware als ernstzunehmendes Risiko – 2021 sind es rund 76 Prozent. Fake News sind erst seit 2017 in der Liste der Cyber-Risiken vertreten, waren aber zwei Jahre später schon das größte Problem und stehen 2021 mit 75 Prozent an dritter Stelle des Gefahrenrankings.

Bei Betrachtung der gesamten Zeitreihe wird deutlich, dass die generelle Einschätzung der Cyber-Risiken seit 2013 auf einem konstant hohen Niveau ist – mit steigender Tendenz. Während die Top-Risiken vor acht Jahren bei 62 Prozent standen, sind sie 2021 um 13 bis 14 Prozentpunkte höher. Die Entscheidungsträger:innen aus Politik und Wirtschaft sind sich also der wachsenden Gefahr, die aus dem Internet hervortritt, bewusst.