Infografiken

Arbeit und Einheit? Nein danke!

2020 wurde in Deutschland 30 Jahre Wiedervereinigung gefeiert. Höhepunkt war der Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober. Wenn es nach den Deutschen geht, gehört dieser Feiertag allerdings zu den verzichtbarsten, wie unsere Grafik zeigt.

In einer vergangenen Mai durchgeführten Umfrage von YouGov gaben 23 Prozent aller Befragten an, auf den Tag der deutschen Einheit als Feiertag verzichten zu können. Geschlagen wurde der 3. Oktober nur vom 1. Mai, dem Tag der Arbeit. Dieser könnte nach der Meinung von knapp einem Viertel der Umfrageteilnehmer:innen abgeschafft werden. Immerhin 27 Prozent der Befragten sind Fans von Feiertagen und wollen keinen der zur Auswahl stehenden Tage missen.

Ursprünglich war der 9. November 1989 als neuer Nationalfeiertag gedacht. An diesem Tag war die Mauer gefallen, die Ost- und Westdeutschland trennte. Da 1938 am selben Tag die Reichspogromnacht stattfand, wurde sich letztendlich aufgrund bürokratischer Gründe auf den 3. Oktober geeinigt