Infografiken

Ampel-Kabinett nach 73 Tagen im Amt

Zum ersten Mal wird es damit auf Bundesebene ein Bündnis aus SPD, FDP und Grünen geben. Bundestagspräsidentin Bärbel Bas wird den Ministerinnen und Minister der neuen Bundesregierung am Mittwoch, den 8. Dezember 2021, im Plenarsaal des Bundestages den Amtseid abnehmen. Wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Deutschen Bundestags zeigt, mussten die Wählerinnen und Wähler ab dem Wahltag gerechnet 73 Tage warten, bis das Ampel-Kabinett im Amt ist. Keine schlechte Bilanz – zumindest haben die beiden vorangegangenen großen Koalitionen haben länger gebraucht. Besonders lange dauerte mit 172 Tagen die Bildung der scheidenden Regierung. 2017 hatte die FDP hat die Jamaika-Verhandlungen nach einem Monat abgebrochen. Nach den vier Wochen liege ein Verhandlungspapier “mit zahllosen Widersprüchen, offenen Fragen und Zielkonflikten vor”, so FDP-Chef Christian Lindner damals. Das vierte Kabinett unter Bundeskanzlerin Angela Merkel brauchte dadurch 172 Tage bis zur Vereidigung. Das sind genau 5 Monate, zwei Wochen und 5 Tage.

In den vergangenen 30 Jahren kam es am schnellsten zu einem Bündnis zwischen SPD und den Grünen (30 Tage), nur leicht überboten von CDU und FDP (31 Tage). Die Bildung der aktuellen Ampel-Koalition wurden von vielen Medien unter anderem als konstruktiv und lösungsorientiert beschrieben. Bündnisse aus drei oder gar vier Parteien gab es zuletzt in den 1950er Jahren in den Kabinetten von Konrad Adenauer.